Nachhaltigkeitskonzept

More forró - less plastic. Wer erinnert sich an die Challenge? Wir haben nicht nur diese Challenge in die Welt gerufen, wir wollen auch einen nachhaltigen Fußabdruck hinterlassen. Am Besten schaffen wir das, indem wir aufzeigen, wie man Dinge anders anpacken kann und Vorbild für andere Festivals sind. Dabei sollen unsere Besucher nicht brnachteiligt werden. Nachhaltigkeit und ein geniales Event, das lässt sich nach unserer Meinung durchaus vereinen!

Festival-Shirts

Unsere Festival-Shirts sind zum einen Teil aus Bio-Baumwolle und zum anderen aus recycletem Material. So helfen wir den Müllbergen einen Sinn zu geben.

Einlassbänder

Auch wenn manche Festivalbänder als Erinnerung auch nachdem Event gerne getragen werden, wandern die meisten in den Müll. Dabei handelt es sich nicht selten um schwer recyclebares Plastik oder Verbundstoffe.

Konsumkritische Stadtführung

Bei unserer Stadtführung mit NEO gibt es viel zu lernen über nachhaltiges Shoppen, nicht nur in Osnabrück sondern im Allgemeinen!

Recycling-Konzept & Müllvermeidung

Ein spezielles Müllvermeidungskonzept sorgt sich um Probleme wie Kaffee in To-Go-Bechern, Strohhalme, etc. Wenn doch Müll entsteht wollen wir diesen möglichst gut recyceln!

Nachhaltiges Essen

Wir können Euch nicht den ganzen Tag verpflegen, habt ihr aber Lust auf einen Snack zwischendurch, gibt es von uns was für den Magen. Unsere Snacks werden nach den besten Möglichkeiten nachhaltig von unserem Verpflegunsteam zusammengestellt.

Werbung

Wir verzichten für die Werbung unseres Festivals gänzlich auf Flyer und Plakate um nicht noch mehr unnötigen Müll zu produzieren! Wir konzentrieren uns dafür komplett auf das Internet u d die Mund-zu-Mund-Propaganda! Helft gerne mit und ladet Eure Freunde ein dabei zu sein!

Anreise der Künstler

Flüge und lange Autofahrten sind Umweltverschmutzer, das ist nicht erst seit heute bekannt. Wir haben bereits bei der Auswahl unserer Künstler darauf geachtet, dass sie wenn möglich aus Deutschland und Umgebung kommen, oder sich zur Festival-Zeit dort aufhalten. Bei jeder Anreise haben wir die umweltverträglichste Möglichkeit die realisierbar ist ausgewählt, weswegen fast alle Lehrer mit dem Zug nach Osnabrück reisen. Im Fall von Forrobamba konnten wir die Flugreise leider nicht umgehen. Eine Spende für den CO2-Ausgleich haben wir aber hinterlegt.

Auch unseren Teilnehmern empfehlen wir die Anreise mit dem Zug, da all unsere Locations in direkter Umgebung des Osnabrücker Hauptbahnhofs liegen. Auch eine Mitfahr-Börse haben wir hier angelegt.

Kooperation mit NEO

Neo steht für nachhaltiges Engagement Osnabrück und ist unser Partner für das Festival! Zusammen wollen wir das Festival zum nachhaltigsten Forró-Festival aller Zeiten machen!